Schulhaus Limberg Küsnacht

Gesamtrenovation

Adresse

Wangen 3, Limberg
8127 Forch-Küsnacht ZH

Erbaut

1965 von Balz König

Auftraggeber

Schulpflege Küsnacht ZH

Leistungen

Planung, Ausführung, Bauleitung

Realisierung

1997

Bauvolumen

0.95 Mio. CHF

Urheber

Pfister + Schiess Architekten Zürich

Der Entwurf der Sanierung des Schulhauses Limberg basiert auf der Idee, die architektonische Qualität und die thematische Integrität dieses massiv-monolithischen Gebäudes der Sechzigerjahre zu wahren. Bei der Konkretisierung wurde eine massiv-selbsttragende Materialsprache angewendet, um dem Modulcharkater der Südwest- wie dem monolithischen Wesen der Nordwestfassade Rechnung zu tragen.

Die neue Aussenschale der Südwestfassade ist aus modularen Lärchenholz-Rahmenelementen baulich umgesetzt. Die Beziehung Erdreich-Gebäude wird als Übergang von «hart zu weich» verstanden, das Platz- und Eingangsniveau als Sockel im freiliegenden Untergeschoss und Aussenhof weitergeführt.

Bilder 1–3: Pfister + Schiess Architekten

5.11.1998 | SI+A | 45 | von Alix Röttig

Die Schule von Limberg

Sanierung einer Schulhauserweiterung aus den 60er Jahren

18.6.1996 | Zürichseezeitung | von Bernd Beck

Cedar weiterverfolgen Sanierung Schulhaus Limberg