Alterszentrum Weihermatt Urdorf

Sanierung und Erweiterung

Adresse

Weihermattstrasse 44
9802 Urdorf

Erbaut

1981 von Huber + Trachsel

Auftraggeber

Gemeinde Urdorf

Leistungen

Projektierung, Ausführungsplanung, Gestalterische Leitung

Wettbewerb

2006 | 1. Rang

Realisierung

2010–2012

Bauvolumen

27.5 Mio CHF

Alltagswohnungen, Alterswohnungen und Pflegewohngruppen: das Ziel dieser Studie ist, eine ganzheitliche Vorstellung darüber zu entwickeln, wie der Zyklus des Lebens als Wohnen abgebildet und in die Topografie des gegebenen Ortes eingefügt werden kann.
Das Gebäudevolumen des Pflegeheims wird ergänzt und aufgestockt und dadurch harmonisiert und geglättet. Die bestehende Fassadenteilung wird fortgesetzt und ihrem Charakter nach weitergeschrieben und gibt den wenigen, aber wesentlichen Eingriffen einen ruhigen Hintergrund.

Die entwerferische Hauptarbeit galt dem Interieur: unter sorgfältigster Ausnutzung der bestehenden Struktur die notwendigen räumlichen Ergänzung exakt zu bestimmen und sie dann derart zu plazieren, dass sie mit einer selbsterklärend einfachen Erschliessung zu einer neuen Ganzheit integriert werden können.

Situationsplan
Freiraum
Schnittansicht Süd
3. Obergeschoss
2. Obergeschoss
1. Obergeschoss
Erdgeschoss
Untergeschoss
Querschnitt

Bilder 1–8: Roger Frei

1.6.2013 | Pfister Schiess Tropeano & Partner Architekten AG / Zürich | von Gemeinderat Urdorf, Markus Grob, Toni Raymann

Sanierung Alterszentrum Weihermatt Urdorf 2010–2012

Kleiner Bildband

Bestellen hier


28.9.2009 | Limmattaler Zeitung | von Flavio Fuoli

Abschluss einer langen Planung

Der 29-Millionen-Kredit für Alterszentrum in Urdorf mit überdeutlichem Mehr angenommen